Overall Equipment Effectiveness (OEE)

Die OEE-Kennzahl zur Steuerung und zum Controlling von Produktionssystemen berücksichtigt ganzheitlich die verschiedenen Aspekte der Technik, der Organisation und der Prozesse. Dabei umfasst sie sowohl die Produktionsplanung als auch die Steuerung der Prozesse auf der ShopFloor-Ebene. Der gezielte Einsatz der OEE-Kennzahl ermöglich demzufolge - durch fundierte Rückmeldungen aus den operativen Prozessen - eine Optimierung der Planungsaufgaben.

 Ausgedrückt wird die OEE-Kennzahl als mathematisches Produkt der drei relevanten Einzelkennzahlen Nutzungsgrad, Produktivität und Qualität.

Nur die ganzheitliche Betrachtung der technischen und organisatorischen Prozesse führt zu einer optimalen Ausnutzung der gegebenen Ressourcen. Die korrekte Ermittlung der OEE-Kennzahl Bedarf einer konzeptionellen Phase mit der anschließenden technischen und insbesondere prozessorientierten Implementierung im Unternehmen. Hierzu werden IT-Systeme (MDE/BDE-Systeme, MES-Systeme oder ERP-Systeme) eingesetzt.

Allerdings ist ein entscheidender Aspekt auch die Integration dieser Kennzahl in die Produktions- und Instandhaltungsprozesse des Unternehmens, denn nur die gezielte Rückwirkung der durch die OEE-Zahl gewonnnen Informationen zur Steuerung der Prozesse, nutzt das Potential dieser Kennzahl aus und rechtfertigt den nicht unerheblichen Aufwand zur Erfassung und Berechnung.

Please publish modules in offcanvas position.